Früh übt sich

Mit Büchern die Entwicklung fördern

Kinderbücher müssen einiges ertragen - nicht immer lohnt der Neukauf von Büchern Foto: S.v.Gehren / pixelio.de
Kinderbücher müssen einiges ertragen - nicht immer lohnt der Neukauf von Büchern Foto: S.v.Gehren / pixelio.de

Bilderbücher sind in jungen Jahren pädagogisch wertvoll. Durch das Vorlesen von Texten vermittelt das Elternteil Liebe und Geborgenheit. Kinder differenzieren nicht zwischen Buch und Spielzeug, dementsprechend werden die Bücher auch behandelt. Mittlerweile gibt es auch eine preiswerte Alternative zum Kauf von neuen Büchern. Der Onlinehändler Arvelle bietet Bücher bis zu 90% günstiger als im Buchladen an.

Kleinkinder finden anfangs den Bagger in den 3-dimensionalen Räumen interessanter als die 2-dimensionale Form. Schnell kommt aber die Zeit, wo die Kinder auch an Bilder interessiert sind und ab da werden die Bücher wichtig. Durchs Zuhören bei den Eltern und im Umfeld wird die Muttersprache zunächst passiv erlernt. Sind die ersten Wörter erlernt, beginnt das Sammeln von Vokabeln. Nun kommt es darauf an, dass die erlernten Vokabeln auch gefestigt werden. Dies gelingt mit dem Zeigen und erklären der einzelnen Abbildungen im Bilderbuch. Gleichzeitig wird Hingabe und Innigkeit vermittelt.

Werbung
Jugendwerk Aufbau Ost

Im späteren Kinderleben spielt auch das selbständige Lesen eine große Rolle. Hierbei wird die Grammatik und Artikulation verbessert. Das Lesen regt zusätzlich die Fantasie an und sorgt für Gesprächsstoff in der Schule. Ist erstmals das Interesse am Lesen geweckt, wird den Eltern auch ein wenig Freiraum geboten. Was nun mal auch eine bessere Variante zum stumpfen schauen auf den Fernseher ist.

Kinder wären nicht Kinder, wenn sie nicht alles Mögliche ausprobieren würden. Dabei kann ein Buch auch schnell mal einen Wasserschaden oder ähnliches erleiden. Bevor ein riesen Geschrei losgeht, holt man zum dritten Mal das Lieblingsbuch des Kindes. Natürlich geht die ganze Angelegenheit auch auf den Geldbeutel. Gebrauchte Bücher sind zwar preiswert, aber auch oft unansehnlich. Als Alternative zu gebrauchten Büchern bietet Arvelle Mängelexemplare an und kann somit einen  großen Rabatt gewähren. Darüber hinaus ist Arvelle mit einer Auswahl von über 200.000 verschiedenen Büchern der führende Anbieter auf diesem Gebiet.

Was versteht man unter Mängelexemplar? Vom Mängelexemplar wird schon bei einem kleinen Eselsohr gesprochen. Somit steht dem Lesevergnügen nicht im Weg.

Früh übt sich
5 (100%) 9 votes

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*