Zahnpflege bei Kleinkindern

Zahnpflege bei Kleinkinder Bild: detailblick - Fotolia
Zahnpflege bei Kleinkinder Bild: detailblick – Fotolia

Bei Kindern ist die richtige Zahnpflege besonders wichtig. Dadurch wird der Grundstein für ein gesundes Gebiss gelegt und das Kind lernt, wie es die Zähne putzen muss. Folgende Tipps dienen als Unterstützung.

Wie entwickelt sich das kindliche Gebiss?

Das kindliche Gebiss entwickelt sich bei den meisten Kinder ähnlich. Babys kommen ohne Zähne auf die Welt und entwickeln im Laufe der ersten sechs Monate die ersten Milchzähne. Danach dauert es rund zwei Jahre, bis alle 20 Milchzähne zu sehen sind. Dabei treten meist zuerst die unteren Schneidezähne hervor, danach die oberen und im Anschluss die vorderen Backenzähne. Danach folgen die Eckzähne und auf beiden Seiten der hintere Backenzahn.

Ungefähr ab dem sechsten Lebensjahr verliert das Kind seine Milchzähne und entwickelt das zweite Gebiss. Die 32 Zähne sind im Normalfall ab dem zwölften Lebensjahr komplett zu sehen.

Wann mit der Zahnpflege beginnen?

„Sobald der erste Zahn durchgebrochen ist, sollten die Zähne täglich mindestens zweimal gründlich gereinigt werden“ so Zahnarzt Dr. Pfitzer. Das reicht vollkommen aus, sofern das Kind wenig Süßes oder Saures gegessen hat, denn dadurch werden die Zähne angegriffen. Gerade bei den ersten Milchzähnen sollten die Eltern auf eine gesunde Ernährung achten.

Bevor die ersten Zähne zu sehen sind, sollten Eltern jedoch bereits den Mund- und Rachenraum säubern. Dafür gibt es spezielle Pflegeprodukte wie Fingerzahnbürsten oder Putztücher. Diese sind auch notwendig, um das Zahnfleisch und den Gaumen von Bakterien zu befreien und so zu gewährleisten, dass die Zähne später auf einer gesunden Basis wachsen können.

Welche Zahnpasta und Zahnbürste eignet sich?

Für Kinder gibt es eine Reihe von Kinderzahnpasten, die besonders schonend sind und wenig Fluorid enthalten. Hinweise zur Anwendung finden sich meist auf der Verpackung und sollten alleine deshalb beachtet werden, weil die einzelnen Inhaltsstoffe und die Anwendung auf die Reinigung von Kinderzähnen ausgelegt sind.

Um das Kind zum Zähneputzen zu motivieren und von Anfang ein positives Gefühl damit zu verknüpfen, sollte es die Zahnpasta selbst aussuchen dürfen.
Auch bei der Wahl der Zahnbürste kann das Kind mitentscheiden. Kleinkinder sollten eine Bürste mit weichen Borsten und einem kleinen Bürstenkopf verwenden. Sind all Milchzähne da, dürfen die Borsten auch länger sein. Spezielle Lernbürsten sind besonders geeignet und schonend für das Zahnfleisch und die Zähne.

Elektrische Zahnbürsten sollten erst zum Einsatz kommen, wenn das Kind etwa drei Jahre alt ist. Grundsätzlich empfiehlt es sich ohnehin, normale Handzahnbürsten zu verwenden, da diese dem Kind ein besseres Gefühl für das Putzen der Zähne vermitteln. Erwachsenenzahnbürsten können ab dem 8. Lebensjahr verwendet werden.

Brauchen Kinder Unterstützung beim Zähneputzen?

Kinder sollten bis zur Einschulung beim Zähneputzen unterstützt werden. Ab dem siebten Lebensjahr haben sie die Vorgänge dann verinnerlicht und können selbst loslegen. Damit das Kind lernt, wie es die Zähne putzen muss, kann die KAI-Methode angewendet werden.
K steht für die Kauflächen, welche zuerst geputzt werden, A für die Außenflächen, welche in Kreisbewegungen geputzt werden und I für die Innenflächen, welche von Rot nach Weiß, also vom Zahnfleisch zum Zahn geputzt werden.

Auch diese 10 Tipps können helfen, wenn die richtige Motivation fehlt.

Neben dem eigentlichen Zähneputzen gehört zu gesunden Zähnen natürlich auch der regelmäßige Zahnarztbesuch. Den ersten Termin sollte man ausmachen, wenn das Baby etwa ein halbes Jahr alt ist. Dann brechen die erste Vorderzähne durch und der Arzt kann die Entwicklung der Zähne auf einen guten Weg bringen.

Nach etwa 16 Monaten sind alle Backenzähne zu sehen. Dann sollte der Zahnarzt erneut besucht werden. Von diesem Zeitpunkt an empfiehlt es sich, den Zahnarzt alle sechs bis neun Monate zu besuchen, um die Zähne kontrollieren zu lassen. Das Kind lernt dadurch auch, dass die Gesundheit der Zähne sehr wichtig ist.

Zahnpflege bei Kleinkindern
5 (100%) 3 votes

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*