Spielwettbewerbe für den Kindergeburtstag

Spielwettbewerbe für den Kindergeburtstag
Spielwettbewerbe für den Kindergeburtstag Foto: © Kara - adobe.com

Kindergeburtstage müssen im Voraus gut geplant werden, damit Sie den Kleinen etwas bieten können und damit es ihnen nicht langweilig wird. Wir informieren Sie darüber, welche Spiele sich für drinnen und draußen eignen und vieles mehr.

Worauf ist bei der Auswahl der Spiele bei einem Kindergeburtstag zu achten?

Wenn Sie passende Spiele für den Kindergeburtstag gefunden haben, ist das perfekt. Die Spiele unterhalten das Geburtstagskind und seine Freunde bestens. Auch für die Eltern ist das ein Gewinn, denn die Kinder sind beschäftigt und nicht auf sich alleine gestellt. Ansonsten käme es schnell zu einem Tohuwabohu im Kinderzimmer. Werden die Kinder nicht beschäftigt, kann es zu Streitereien kommen oder die Gäste räumen die Schränke des Kinderzimmers leer. Um das zu vermeiden, sollten die Kinder mit Spielen beschäftigt werden. Das freut nicht nur die Geburtstagsgäste, sondern auch das Geburtstagskind und die Eltern.

Werbung
Maria Heimsuchung

Soll die Geburtstagsfeier drinnen oder draußen stattfinden?

Welche Spiele Sie auswählen, hängt auch davon ab, wo der Kindergeburtstag gefeiert wird, drinnen oder draußen. Outdoor Kindergeburtstage bieten ein nahezu uneingeschränktes Platzangebot. Es sind Spiele möglich wie Schubkarrenrennen, Sackhüpfen oder Eierlaufen. Denkbar sind auch Wettkämpfe. Findet die Feier in der Wohnung statt, können Sie auch viele Spiele anbieten, die den kleinen Rackern gefallen werden. Kindergeburtstage, die drinnen gefeiert werden, sind eher geistiger Natur. Es eignen sich Spiele wie Museumsbesuch, Piratengold, Hütchen-Memory und ähnliche. Dafür ist nicht viel Platz erforderlich. Wörter- und Ratespiele sind ebenfalls eine willkommene Abwechslung beim Kindergeburtstag.

Wählen Sie die Spiele für den Kindergeburtstag altersentsprechend aus

Party zum Kindergeburtstag
Party zum Kindergeburtstag Foto: © Robert Kneschke – adobe.com

Das Alter der Kinder ist ebenfalls ein Maßstab für die Auswahl der Spiele. Daher müssen Sie die Spiele unbedingt altersgerecht sein, da ansonsten schnell Langeweile aufkommen würde oder die Kinder überfordert wären. Zudem müssen die Teilnehmer auch die Spielregeln verstehen und dürfen körperlich nicht überbelastet werden. Falls Sie noch nicht genau wissen, für welche Spiele Sie sich entscheiden sollen, testen Sie die Spiele, die infrage kommen, einfach mit Ihrem Nachwuchs. Dadurch finden Sie schnell heraus, ob die Spiele zum Alter passen oder ungeeignet sind. Sind die Kinder allerdings nicht alle gleichaltrig, wird es schon etwas schwieriger, allen gerecht zu werden. Dann sollten Sie eine Auswahl an Spielen für jede Altersgruppe verwenden und die Kinder in Gruppen aufteilen. Gut wäre in diesem Fall, dass nicht nur ein Elternteil alleine den Geburtstag betreut, sondern noch andere Erwachsene mithelfen, sodass alle Gruppen jemanden haben, der sich um sie kümmert.

Sollten die Kinder zusammenspielen oder lieber einzeln beschäftigt werden?

Im Grunde lassen sich Spiele für den Kindergeburtstag in vier Gruppen aufteilen. Es gibt Spiele, bei denen alle zusammenspielen können, dann gibt es auch Spiele, bei denen jeweils nur ein oder zwei Kinder beteiligt sind. Darüber hinaus gibt es noch die Möglichkeit, die Kinder bei den Spielen zusammen oder gegeneinander antreten zu lassen. Dann können Sie die Kleinen auch in zwei oder mehrere Gruppen aufteilen.

Wie viele Spiele sollten Sie auswählen?

Bei der Planung des Kindergeburtstages ist es auch wichtig, sich die Frage zu stellen, wie viele Spiele Sie eigentlich auswählen sollten, damit die Kinderschar während der gesamten Dauer beschäftigt ist. Sie müssen die goldene Mitte finden, denn falls die Kinder von einem Spiel zum nächsten getrieben werden, macht es ihnen irgendwann keinen Spaß mehr. Gehen wir von einer Dauer von etwa drei Stunden aus. Allerdings sollten Sie bedenken, dass viele Kinder früher kommen oder später wieder abgeholt werden. Geben Sie also noch eine halbe Stunde dazu. Bis die Geschenke ausgepackt sind und der Kuchen gegessen wurde, vergehen zwischen 40 und 50 Minuten. Falls die Kinder auch zu Abend essen, dauert das nochmals etwa bis zu einer halben Stunde. Damit bleibt eine reine Spielzahl von zwei Stunden übrig.

Gewinnpreise und Dankeschön-Geschenke für die Gäste

Natürlich müssen Spielgewinner auch Preise erhalten und alle Gäste Dankeschön-Geschenke erhalten. Daher sollten Sie vor dem Kindergeburtstag auch diese kleinen Geschenke mit einplanen. Dazu geeignet sind kleine Süßigkeiten, Jojos, Bleistifte, Bälle oder Plastikschmuck für Mädchen. Während die Gewinnpreise so verteilt werden, verpacken Sie die Dankeschön-Geschenke am besten nett, denn das freut die kleinen Gäste umso mehr.

Falls Sie eine Mottoparty gefeiert haben, dürfen die Preise und Danke-Geschenke auch gerne dazu passen. Bei einer Prinzessinnen-Party können Sie zum Beispiel kleine Kronen verteilen, bei einem Piratenfest eignen sich Augenklappen. Erlaubt ist, was dazu passt. Jedes Kind sollte einige etwas größere Preise und einige Trostpreise bekommen. Für letzteres sind Aufkleber oder Süßigkeiten eine gute Idee. Seien Sie ruhig kreativ. Bei sportlichen Wettbewerben bieten sich auch Pokale für den Kindergeburtstag als Anreiz an. Bei kleineren Kindern könnten die Pokale alle gleich groß ausfallen, um zu vermeiden, dass es spätere traurige Gesichter gibt.

Fazit zu den Spielwettbewerben beim Kindergeburtstag

Wenn der nächste Kindergeburtstag rechtzeitig und gut geplant wird, machen Sie als Eltern allen Kindern eine Freude und die Kleinen sind positiv beschäftigt. Nutzen Sie doch für die Planung unsere Checkliste für einen gelungenen Kindergeburtstag.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*