Newsticker

5. Schwangerschaftsmonat

5. Schwangerschaftsmonat © GG-Berlin / PIXELIO 5. Schwangerschaftsmonat © GG-Berlin / PIXELIO

Mittlerweile ist der nicht all zu groß entstandene Bauch schon zur Gewohnheit geworden und das allgemeine Befinden fühlt sich viel besser an trotz einiger Kilo Gewichtszunahme. Bewegungen Ihres Kindes verspüren Sie nun den ganzen Tag über und lassen sich auch schon von den restlichen Mitgliedern Ihrer Familie wahrnehmen. Nun beginnt die Zeit in der Sie sich auch schon mal Gedanken über mögliche Kindernamen machen können, das Geschlecht sollte ja nun schon bei der Ultraschalluntersuchung erkannt worden sein. Wenn Sie sich in Sachen Geburtsklinik noch nicht sicher sind, statten Sie der einen oder anderen doch einen Besuch ab, solange es die Umstände noch zulassen, um zu sehen wie es dort ist.

[336]

Entwicklung des kleinen Körpers

Nun geht die Entwicklung in Mamas Bauch rasend schnell voran. Dreißig Liter pumpt das kleine Herz schon durch den winzigen Körper und das an einem Tag. Auch die Feinmotorik entwickelt sich nun sehr schnell und Griffe und Bewegungen werden deutlich präziser. Tritte und Stöße können Sie schon sehr heftig registrieren. Oft fangen die Kinder schon an mit der Nabelschur herum zu spielen.

Auch Geräusche und Worte können sie schon wahrnehmen und deuten woher sie kommen. Reden Sie mit dem Ungeborenen oder singen Sie ihm etwas vor, es wird sich sicherlich an Ihre Stimme erinnern können nach der Geburt. Gesichtszüge kann man schon immer deutlicher erkennen. Die Versorgung des Kleinen erfolgt weiterhin über die Plazenta. Die Fettschicht (Käseschicht), die den gesamten Körper bedeckt, verhindert ein Austrocknen der Babyhaut. Mittlerweile kann das Ungeborene bis zum Ende des fünften Monates schon eine Größe von zwanzig Zentimetern erreichen und bis zu 300 Gramm wiegen. Organe sind vollständig vorhanden und zur weiteren Entwicklung bereit.

Der Besuch beim Frauenarzt

Neben den Routineuntersuchungen beim Frauenarzt, gehen Sie auch vorsorglich zum Zahnarzt. Durch Kalziumverbrauch des Körpers könnten Probleme mit den Zähnen auftreten. Ansonsten verläuft die Untersuchung im 5. Monat ähnlich wie die anderen. Die Plazenta und Fruchtwasser werden auf Unregelmäßigkeiten untersucht. Größe und Kopfumfang des Ungeborenen werden gemessen. Auch der Fundusstand wird erneut kontrolliert. Dieser sollte mittlerweile in auf der Linie des Bauchnabels liegen. Muttermund, Blutdruck und Gewicht werden ebenfalls kontrolliert und die Werte im Mutterpass eingetragen.

Ernährung im 5. Monat

Wie auch in allen vergangenen und auch kommenden Monaten sollten Sie sich weiterhin gesund und ausgewogen ernähren. Trinken Sie genügend aber lassen die Finger vom Alkohol. Achten Sie auch besonders darauf, dass Sie genügend Folsäure, Kalzium und Jod zu sich nehmen. Der Körper braucht während der Schwangerschaft besonders viel davon. Gleichen Sie den erhöhten Verbrauch von Kalzium aus indem Sie einige Milchprodukte mehr auf Ihren Speiseplan setzen.  Nutzen Sie hierfür unsereErnährungstabelle. Sprechen Sie auch mit Ihrem Frauenarzt über eine mögliche Ernährungsergänzung

Körperliches Befinden und Psyche im fünften Monat

Auch wenn Sie schon ein paar Kilo zugenommen haben sollte das allgemeine Wohlbefinden doch recht gut sein. Den größten Hormonschub haben Sie hinter sich und vor Ihnen liegt eine Zeit der Freude, denn die Geburt rückt immer näher. Genießen Sie diese Zeit ein wenig mit Ihrer Familie oder machen Sie einen gemeinsamen Kurzurlaub. Ihr  Bauch hat noch nicht so ein Volumen, dass Sie ihn schon als störend empfinden. Bewegungen fallen noch leicht und unbeschwert.

   Zurück zu: Der 4. Schwangerschaftsmonat     –     Weiter zu: Der 6. Schwangerschaftsmonat   

5. Schwangerschaftsmonat
Wie gefällt Ihnen der Betrag?

Beliebte Suchbegriffe:

  • 5 schwangerschaftsmonat
  • ctg wehen erkennen
  • Ende 5 schwangerschaftsmonat
  • entwicklung 5 6 schwangerschaftsmonat
  • gewichtszunahme ende 5 schwangerschaftsmonat
  • gewichtszunahme im 5 schwangerschaftsmonat

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*