Ovulationstest

Foto: Pariah083 / pixelio.de
Foto: Pariah083 / pixelio.de

Wenn ein Kinderwunsch besteht und es nicht auf Anhieb klappen will, dass Frau schwanger wird, dann kann man sich einiger Hilfsmittel bedienen, um zum Beispiel die fruchtbaren Tage herauszufinden. Eine sehr einfache, jedoch nicht besonders effektive Variante ist das Messen der Temperatur. Jeden Morgen vor dem Aufstehen wird die Körpertemperatur gemessen. Zu den fruchtbaren Tagen, also zu den Tagen, an denen ein Eisprung erfolgt, steigt die Körpertemperatur entsprechend an. Viel sicherer und effektiver ist ein Ovulationstest.

[336]

Ovulationstest – ähnlich wie ein gewöhnlicher Schwangerschaftstest

Damit ein Ovulationstest richtig durchgeführt werden kann, muss zuerst der erste Tag des Zykluses ermittelt werden. Dies ist anhand einer leicht beschriebenen Anleitung zu erledigen, die sich in der Gebrauchsanweisung des Ovulationstests befindet. Ansonsten ist die Bedienung und Durchführung des Ovulationstests genauso einfach wie bei einem Schwangerschaftstest. Zur Durchführung des Tests muss Urin in einem Becher aufgefangen werden. Nun wird der Teststreifen des Ovulationstests für einige Sekunden in den Urin getaucht. Bereits nach ca. fünf Minuten kann das Ergebnis vom Test abgelesen werden.

Klassischer und Digitaler Ovulationstest

Neben dem klassischen Ovulationstest gibt es auch den digitalen Ovulationstest. Beide Varianten funktionieren nach demselben Prinzip. Einziger Unterschied zwischen dem digitalen und dem klassischen Ovulationstest besteht darin, dass das Ergebnis beim digitalen Ovulationstest digital angezeigt wird, zum Beispiel wird ein positives Testergebnis mit einem lachenden Gesicht angezeigt. Beim klassischen Ovulationstest sind lediglich Streifen abzulesen wie bei einem Schwangerschaftstest.

Präzise Bestimmung des Eisprunges

Der Ovulationstest ist in der Lage, den Eisprung recht präzise bestimmen zu können. Dies liegt an der Bildung des Hormons LH (luteinisierendes Hormon). Dieses Hormon regelt die Fortpflanzung, indem es den Eisprung fördert und die Bildung des Gelbkörpers stimuliert. Kurz vor dem Eisprung steigt die Konzentration an LH im Körper sehr stark an. Es wird der so genannte LH-Peak erreicht, der den Höhepunkt der LH-Konzentration darstellt. Der Eisprung steht kurz bevor. Innerhalb der nächsten 24 bis 36 Stunden wird der Eisprung nun erfolgen. Dies sind dann die fruchtbaren Tage der Frau.

Vorteile eines Ovulationstestes

Die Vorteile eines Ovulationstests liegen auf der Hand. Durch die rechtzeitige und präzise Bestimmung des Zeitpunktes, in dem der Eisprung stattfindet, kann das Paar eine gewollte Schwangerschaft einleiten. Außerdem sind keine weiteren Hilfsmittel nötig und der Ovulationstest arbeitet sehr genau. Einer gewollten Schwangerschaft steht also nichts mehr im Wege. Außerdem bietet ein Ovulationstest eine Genauigkeit von 99 Prozent.
Besonders wenn man sich schon seit längerer Zeit ein Baby wünscht, ist es ratsam, einen Ovulationstest zu nutzen. Vor allem Frauen, die einen eher unregelmäßigen Zyklus haben, sind mit einem Ovulationstest gut beraten. Denn mit diesem Test sind auch in unregelmäßigen Zyklen die fruchtbaren Tage sehr präzise zu bestimmen. Außerdem kann mit einem Ovulationstest festgestellt werden, ob überhaupt ein Eisprung erfolgt. Denn bei ausbleibendem Eisprung sind weitere Behandlungen durch den Gynäkologen nötig, die eine Schwangerschaft herbeiführen können. Sollte während eines Zyklus kein Eisprung angezeigt werden, empfiehlt es sich, den gesamten Zyklus durchzutesten. Dafür ist dann der Einsatz einer zweiten Packung nötig. Sollte bis zum Ende des Zyklus immer noch kein positives Testergebnis vorliegen, sollte dies mit dem Gynäkologen besprochen werden.

Ovulationstest
Wie gefällt Ihnen der Betrag?

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*