Geburtsvorbereitung

Geburtsvorbereitung. © JMG / PIXELIO
Geburtsvorbereitung. © JMG / PIXELIO

Für Frauen, die nicht zum ersten Mal schwanger sind, ist die Geburtsvorbereitung kein Neuland mehr. Sie wissen bereits über die Schwangerschaft und die Geburt Bescheid. Dennoch ist es auch für Mamas wichtig, die Grundlagen der Geburt zu wiederholen. Schließlich ist eine Auffrischung der Kenntnisse in jedem Bereich von Vorteil.

Schwangerschaftskurse meistens werden durch Hebammen betreut

Wenn die werdende Mutter von der Schwangerschaft erfährt muss sie natürlich nicht direkt einen Geburtsvorbereitungskurs besuchen. Dies ist erst ab der 20. Schwangerschaftswoche zu empfehlen. Wo diese Kurse stattfinden, wer sie führt und wie diese Kurse abgehalten werden kann man beim behandelnden Arzt oder auch bei der Hebamme erfahren. Die meisten Geburtsvorbereitungskurse werden ohnehin von einer Hebamme bzw. mehreren Hebammen geleitet. Dabei handelt es sich dann um Kurse der klassischen Geburtsvorbereitung.

[336]

Die klassische Geburtsvorbereitung

Die klassische Geburtsvorbereitung ist vor allem für Erstgebärende sehr wichtig. Schließlich treten während der Schwangerschaft zahlreiche Fragen auf, die werdende Mutter hat sicher auch mit Ängsten zu kämpfen und die Vorbereitung auf den neuen Lebensabschnitt ist besonders wichtig. Sicherlich werden viele Fragen auch vom Gynäkologen beantwortet. Doch die Vorbereitung auf die Geburt mit einer Hebamme ist einfach viel detailreicher und auch persönlicher. Denn die Hebamme ist auch telefonisch oder mittels Hausbesuchen für die werdende Mutter da. Dies erlaubt eine individuelle Betreuung, was der Schwangeren die Sicherheit gibt, bei der Hebamme und somit auch während der Geburt gut aufgehoben zu sein.

Inhalte eines Schwangerschaftskurses

Im Kurs selbst werden den Schwangeren die Grundlagen der Schwangerschaft erklärt. Dazu gehört zum Beispiel die gesunde Entwicklung des Babys, Risiken, die für Mutter und Kind auftreten können, Verlauf der Schwangerschaft, nötige Untersuchungen und vieles mehr. Natürlich wird auch die Geburt an sich detailreich besprochen. Dabei wird auf jede mögliche Form der Geburt eingegangen, zum Beispiel natürliche Entbindung im KreißsaalKaiserschnitt, Hausgeburt. Auch die Möglichkeiten zur Schmerzlinderung werden besprochen. Hierfür gibt es verschiedene Alternativen, die von der PDA (Periduralanästhesie) über Atemübungen und verschiedene Positionen der Schwangeren bis hin zur Alternativmedizin reichen. Vor allem die Atemtechnik ist bei der Geburt sehr wichtig. Sie sorgt nämlich dafür, dass das Kind während der Geburt ausreichend mit Sauerstoff versorgt wird und dass die Mutter durch die starken Schmerzen nicht verkrampft. In einem Geburtsvorbereitungskurs werden verschiedene Atemtechniken geübt. Dies kann die Schwangere allein oder auch mit dem Partner, der Freundin oder einem Familienmitglied tun.

Brustpflege – auch eine Geburtsvorbereitung

Zur Geburtsvorbereitung sollte auch die Brustpflege gehören. Denn schließlich wird gerade während der Stillzeit die Brust stark beansprucht. Mit der entsprechenden Vorbereitung und Pflege sollte die Brust bereits während der Schwangerschaft auf diese Zeit vorbereitet werden. Auch während der Stillzeit sollte die Brust entsprechend gepflegt werden, worauf während eines Geburtsvorbereitungskurses natürlich entsprechend eingegangen wird. So empfiehlt es sich zum Beispiel, die Brust mit der eigenen Milch zu pflegen.

Der Vorteil „Hebamme“

Ein klassischer Kurs unter der Leitung einer Hebamme ist jedoch nicht nur wegen der ausführlichen Vorbereitung auf die Geburt von Vorteil. Er bietet auch den Vorteil, dass sich die werdende Mutter mit anderen Schwangeren austauschen kann. Für manche Frauen ist es nämlich einfacher, mit „Gleichgesinnten“ über Ängste und Sorgen zu sprechen, die mit der Geburt und dem neuen Lebensabschnitt einhergehen.

Begleitkurse zur eigentlichen Geburtsvorbereitung

Begleitend zur Geburtsvorbereitung in einem Hebammen-Kurs können noch verschiedene weitere Kurse besucht werden, was auch meist vom behandelnden Arzt empfohlen wird. Viele dieser Kurse beschäftigen sich zum Beispiel mit der Schmerzlinderung während der Geburt. Andere Kurse wiederum beziehen sich vorrangig auf die Stärkung der Beckenbodenmuskulatur, die bei der Geburt eine entscheidende Rolle übernimmt. Zu ersterem gehören unter anderem die Akupunktur und verschiedene Wellness-Kurse. Es konnte bereits nachgewiesen werden, dass mittels der Akupunktur eine Schmerzlinderung während der Geburt erzielt werden kann. Hierfür sind jedoch mehrere Sitzungen vor der Geburt notwendig. Ein Wellness-Kurs ist vor allem für Paare interessant. Entsprechende Kurse werden bereits in verschiedenen Wellness-Einrichtungen angeboten. Hier beschäftigt man sich mit der Geburtsvorbereitung während die Schwangere mit wohltuenden Massagen und Behandlungen verwöhnt wird. Dies bietet den Vorteil, dass die werdende Mutter sich ganz gelassen und entspannt auf die Geburt vorbereiten kann. Denn je entspannter die Mutter während der Geburt ist, desto besser kann sie diesen wunderbaren, aber auch schmerzhaften Augenblick meistern.

Schwangerschaftsgymnastik

Zur Stärkung des Beckenbodens können verschiedene Trainingsübungen durchgeführt werden. Da es aber bei Übungen während der Schwangerschaft einiges zu beachten gibt, sollten diese nicht einfach allein durchgeführt werden. Besser ist es, wenn die Schwangere zum Beispiel einen Schwangeren-Schwimmkurs besucht. Vor allem im Wasser ist das Gewicht des Babys nämlich nicht zu spüren und die Übungen fallen leichter. Hinzu kommt, dass der Widerstand des Wassers die Übungen ohne zusätzlichen Aufwand für die Schwangere verstärkt. Ebenfalls interessant sind Kurse für Schwangerschaftsgymnastik. Auch sie beschäftigen sich vorwiegend mit der Stärkung der Beckenbodenmuskulatur. Durch die leichten Übungen können außerdem typische Begleiterscheinungen gelindert oder sogar verhindert werden. Dazu gehören zum Beispiel RückenschmerzenKrampfadern und Wassereinlagerungen. Die Gymnastik ist also nicht nur eine hervorragende Vorbereitung auf die Geburt, sondern auch vorteilhaft während der Schwangerschaft.

Geburtsvorbereitung
Wie gefällt Ihnen der Betrag?

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*