Newsticker

Anzeichen einer Schwangerschaft

Anzeichen einer Schwangerschaft © w.r.wagner / PIXELIO Anzeichen einer Schwangerschaft © w.r.wagner / PIXELIO

Sie planen mit Ihrem Partner zusammen Nachwuchs zu bekommen? Im „Training“ um diesen Wunsch in Erfüllung gehen zu lassen, sind Sie bereits. Doch woran merken Sie, ob der Versuch eine positive Schwangerschaft zu erzielen, erfolgreich war? Sie können ja schließlich nicht jeden zweiten Tag in die Apotheke gehen und einen Schwangerschaftstest kaufen.

Anzeichen und Symptome einer Schwangerschaft

Wurde eine positive Schwangerschaft erzielt, kann es doch mehrere deutliche Anzeichen geben. Sie werden Veränderungen an Ihrem Körper spüren, von denen Sie bis heute nicht wussten, dass es sie gibt. Veränderungen und Anzeichen sind natürlich nicht bei jeder Frau gleich. Jeder Körper reagiert anders auf eine kommende Schwangerschaft. Einige stärker, andere schwächer. Machen Sie sich selber ein Bild und achten darauf welche Dinge Sie als unnormal verspüren. Einige mögliche Anzeichen haben wir für Sie nachfolgend aufgelistet.

Schlechte Laune ist normal bei Schwangeren

Verstimmungen und schlechte Laune sind sehr häufige Anzeichen für eine Schwangerschaft. Oft dauern diese Verstimmungen mehrere Tage an und kommen ohne jeglichen Grund zustande. Meist muss der Ehemann oder Partner an diesen Tagen besonders leiden, da er seiner Liebsten meistens gar nichts recht machen kann. Stimmungsschwankungen bei schwangeren Frauen sind auch oft nicht böse gemeint und gehen auch wieder zurück sobald der Hormonhaushalt sich wieder einigermaßen eingespielt hat.

Heißhunger kann auch auf eine Schwangerschaft deuten

Heißhunger kann ein Anzeichen auf eine Schwangerschaft sein, muss es aber nicht. Oft sind es Hungerattacken auf die verschiedensten Dinge, die man so nie zusammen essen würde. Aber lassen Sie sich nicht vom plötzlichen Appetit täuschen, dieser kann auch ohne eine positive Schwangerschaft mal entstehen. Schwangere Frauen verspüren oft Appetit auf unübliche Zusammenstellungen. Meist aus Süßem und Deftigem.

Unterleibsschmerzen und Bauchkrämpfe

Liegt eine Schwangerschaft vor, so können Unterleibsschmerzen entstehen. Diese können sich ähnlich auswirken wie der gewöhnliche Schmerz, den Sie auch bei Ihrer Menstruation empfinden. Genauso können diese Schmerzen aber auch in Begleitung  von einer Schmierblutung kommen, die manchmal nach dem Eisprung entsteht. Oft treten diese Schmerzen in der Leistengegend auf.

Der Drang zur Toilette

Sie verspüren einen häufigen Drang die Toilette besuchen zu müssen? Harndrang ist oft ein Anzeichen für eine positive Schwangerschaft. Dies kommt in erster Linie durch das Hormon HCG. Es fördert in der ersten Zeit der Schwangerschaft den Harndrang. Später drückt die wachsende Gebärmutter auf die Blase und zwingt Sie somit öfter zur Toilette als normal.

Übelkeit und Erbrechen

Eines der häufigsten Symptome von schwangeren Frauen ist die morgendliche Übelkeit, die oft auch zum Erbrechen übergeht. Liegt eine Schwangerschaft vor, kann die Übelkeit nicht nur am Morgen auftreten, sonder den ganzen Tag über und auch in den Nächten. Zusätzlich zur Übelkeit kann auch der Geschmacks und Geruchssinn empfindlicher werden oder sich gar ganz verändern. Am stärksten ist die Übelkeit zwischen der zweiten und achten Schwangerschaftswoche.

Plötzlicher Ekel vor einst so leckerem Essen

Sie verspüren plötzlich Ekel vor den Lebensmitteln, die Sie früher gerne mochten? Kaffee und andere leckere Dinge schmecken nun überhaupt nicht mehr. Auch dies können Anzeichen für eine positive Schwangerschaft sein.

Erhöhte Basaltemperatur

Kontrollieren Sie regelmäßig morgens Ihre Basaltemperatur und stellen dabei fest, dass diese seit mindestens zwei bis drei Wochen über dem normalen Wert liegt, können Sie mit einer positiven Schwangerschaft rechnen.

Extreme Müdigkeit

Wenn eine Schwangerschaft vorliegt, kann es durchaus sein, dass Sie starke Müdigkeit empfinden zu jeder Tageszeit. Sie würden am liebsten drei Mal am Tag ein Schläfchen halten. Dies beruht auf einen erhöhten Spiegel des Hormons Progesteron.

Spannungen in den Brüsten

Merken Sie Spannungen in Ihrer Brust? Fühlt sie sich dicker und geschwollen an? Auch Berührungen an den Brüsten empfinden Sie als unangenehm. Verspüren Sie solche Beschwerden könnten dies ebenfalls Anzeichen auf eine Schwangerschaft sein.

Verfärbungen an den Brustwarzen

Während einer Schwangerschaft kann es zu Verfärbungen der Brustwarzen kommen. Hier wird die Haut deutlich bräunlicher als sonst. Betroffen ist meistens nur die Brustwarze. Auch Adern können sich auf den Brüsten deutlich abbilden.

Die Periode bleibt aus

Das wohl eindeutigste Anzeichen auf eine Schwangerschaft ist das Ausbleiben der Regel. Warten Sie ein paar Tage ab bevor Sie einen Schwangerschaftstest machen, denn es kann schon mal vorkommen, dass sich die Menstruation auch mal um einige Tage verspätet.

Der Schwangerschaftstest zeigt ein positives Ergebnis

Nach Ausbleiben der Regel haben Sie nun einen Schwangerschaftstest gemacht und dieser zeigt ein positives Ergebnis. Dann können Sie sich darauf einstellen, dass Sie bald Nachwuchs bekommen werden. Schwangerschaftstests sind in der Regel schon sehr zuverlässig und genau, jedoch müssen Sie sich trotz allem einer genaueren Untersuchung bei Ihrem Gynäkologen unterziehen. Nur er kann Ihnen eine hundert prozentige Gewissheit über eine positive Schwangerschaft geben und wird auch alle weiteren Maßnahmen in die Wege leiten.

Ruhe bewahren auch wenn Sie die ersten Anzeichen deuten

Trotz möglicher Schwangerschaftsanzeichen, die bei Ihnen auftreten, sollten Sie nicht gleich zum Frauenarzt rennen oder einen Schwangerschaftstest machen. Oft ist das negative Ergebnis dann nur eine große Enttäuschung. Machen Sie diesen Schritt erst wenn Sie sich sicher sind das irgendetwas nicht stimmt, oder die Regel wirklich ausgeblieben ist. Stressen Sie sich vor allem nicht selber und deuten Anzeichen falsch. Ihr Körper wird es Ihnen schon früh genug mitteilen wenn eine Schwangerschaft vorliegt.

Anzeichen, die auf eine positive Schwangerschaft deuten noch einmal im Überblick:

  • Tagelange schlechte Laune und leichte Depressionen
  • Hunger auf die verschiedensten Dinge, meistens wirre Zusammenstellungen
  • Schmerzen im Unterleib, ähnlich wie bei der Menstruation
  • Häufiger Drang zur Toilette gehen zu müssen ( teilweise auch ohne eine große Menge Urin abzusondern )
  • Übelkeit und Erbrechen
  • Sie ekeln sich auf einmal vor den verschiedensten Lebensmittels
  • Die Basaltemperatur ist wochenlang höher als normal
  • Sie sind ständig müde
  • Ziehen in den Brüsten
  • Die Brustwarzen haben sich verfärbt
  • Die Regel bleibt aus
  • Sie haben einen Schwangerschaftstest gemacht und der war positiv
Anzeichen einer Schwangerschaft
4 (80%) 9 votes

Beliebte Suchbegriffe:

  • schlechte laune schwanger
  • schlechte laune schwangerschaft
  • schwanger schlechte laune
  • schwangerschaft schlechte laune
  • schwangerschaftsanzeichen schlechte laune
  • schlechte laune frühschwangerschaft
  • schlechte laune nach eisprung
  • schlechte laune in der frühschwangerschaft
  • nach eisprung oft auf toilette
  • schlechte laune anfang schwangerschaft

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*