Newsticker

Heimtransport des Neugeborenen

Heimtransport des Neugeborenen © JenainBildern / PIXELIO Heimtransport des Neugeborenen © JenainBildern / PIXELIO

Es ist geschafft. Ihr Baby hat gesund und munter das Licht der Welt erblickt und möchte nun mit Ihnen zusammen nach einigen Tagen Schonzeit im Krankenhaus Richtung Zuhause fahren. Auch hier sollten Sie einige Dinge beachten, wie Sie einen frisch geborenen Säugling ohne Probleme nach Hause bringen. Besorgen Sie sich für den Heimtransport einen altersgerechten, TÜV geprüften Tragesitz, der auch für Autofahrten geeignet ist.

[336]

Transport mit dem Auto

Die beste Möglichkeit ist natürlich der Transport mit dem eigenen Auto. Sollten Sie kein eigenes Auto besitzen oder haben keinen Führerschein, fragen Sie Freunde oder Verwandte ob sie Sie und das Baby abholen können. Alternativ können Sie sich auch ein Taxi bestellen. Eine Fahrt mit dem Zug oder mit dem Bus möchte man sich selber und dem Kind nach so kurzer Zeit auch noch nicht zumuten. Fahren Sie mit dem Auto zurück, setzen Sie sich als Mutter mit auf den Rücksitz zu Ihrem Baby und lassen den Papa, Freunde oder Verwandte fahren. Informieren Sie sich schon im Vorfeld über die richtige Montage und die Sicherung des Kindesitzes oder der Babyschale.

Die richtige Kleidung für Sie und das Neugeborene

Beachten Sie dass Ihr Neugeborenes Baby angemessen angezogen ist für den Rücktransport. Auch wenn es draußen nicht so kalt scheint, dürfen Sie ihr Baby nicht zu luftig anziehen. Mütze und eine zusätzliche Decke sind ebenfalls von Vorteil. Packen Sie sich auch noch einen Regenschutz mit ein, wenn Sie sich mit dem Wetter unsicher sind. Achten Sie aber auch auf sich selber, gerade nach den Strapazen einer Geburt sind Sie noch geschwächt und anfällig für Erkältungen. Besonders in der Winterzeit.

Vorbereitungen für Zuhause schon im Vorfeld treffen

Treffen Sie die nötigsten Vorbereitungen für Zuhause schon im Vorfeld, oder lassen Sie sie durch Freund oder Verwandte treffen. Sorgen Sie dafür das Ihre Wohnung eine angemessene Temperatur hat, gerade im Winter. Milch, Windeln, Feuchttücher und andere notwendige Babyutensilien sollten ausreichend vorhanden sein um unnötigen Einkaufsstress in den ersten Tagen zu vermeiden. Denken Sie aber auch daran, dass Sie für sich selber genug Lebensmittel und Getränke im Haushalt haben. Benötigte Medikamente, wie Schmerzmittel, sollten ausreichend vorhanden sein. Auch die Hebamme sollten Sie schon vorher über den Tag Ihrer Entlassung informiert haben, und den ersten Termin mit Ihr vereinbaren. Das Kinderbettchen sollte fertig aufgebaut sein und bereit stehen. Eine Zustellheizung kann kalte Räume schnell aufheizen, gerade wenn Sie Ihr Baby wickeln oder nach dem ersten Baden.

Ruhe in den ersten Tagen für die ganze Familie

Sind Sie zuhause angekommen gönnen Sie sich und Ihrem Baby erst einmal eine kleine Ruhephase und verschieben alle Besuchstermine um ein paar Tage. Das Neugeborene muss sich nun an die neue Umgebung gewöhnen. Nehmen Sie sich mit Ihrem Partner ein paar Tage Zeit um sich alle selber kennen zu lernen bevor der große Ansturm an Freunden und Verwandten kommt.

Heimtransport des Neugeborenen
2.5 (50%) 4 votes

Beliebte Suchbegriffe:

  • neugeborenes baby im krankenhaus
  • baby transport nach geburt
  • neugeborene nach geburt
  • baby vom krankenhaus abholen
  • baby aus dem krankenhaus abholen
  • neugeborenes nach geburt
  • baby vom krankenhaus nach hause
  • transport baby krankenhaus nach hause
  • baby nach hause transportieren
  • baby krankenhaus abholen kleidung

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*