Newsticker

Ratgeber Kleinkind

Ihnen wird die Zeit wahrscheinlich auch vorgekommen sein als ob die Geburt Ihres Kindes erst gestern gewesen ist. Ihr Baby aber ist mittlerweile zu einem Kleinkind herangewachsen und kann laufen, sprechen und vieles mehr. Ja, die Zeit vergeht wie im Fluge wenn es um das Wachstum von Kindern geht.

Saßen sie gestern noch auf dem Hosenboden, machen Sie heute Ihre ersten Schritte. Auch aus dem anfänglichen Mama und Papa sind schon ganze Sätze geworden. Die Kommunikation zwischen Ihnen und Ihrem Kind klappt immer besser. Das Essen und Trinken funktioniert auch schon alleine. Aber mit diesem neuen Lebensabschnitt kommen auch neue Herausforderungen auf Sie als Eltern hinzu. Kleinkinder fangen langsam an Ihren Willen durchzusetzen und testen Ihre Grenzen aus, was nicht immer ganz angenehm und einfach ist. Eine anstrengende Zeit liegt nun vor Ihnen, in der auch der ein oder andere Rückschlag vorkommen kann.

Ab wann ist man Kleinkind und kein Baby mehr?

Als Kleinkinder bezeichnet man Kinder, die das 2. Lebensjahr erreicht haben. Vom Kleinkinderalter spricht man ab dem 2. bis 3. Lebensjahr. Mittlere und späte Kindheit schließen sich direkt danach an und ziehen sich bis zum 14. Lebensjahr.

Die richtige Ernährung ist sehr wichtig

Achten Sie auch im Kleinkinderalter auf die richtige Ernährung, denn aus dem Lieblingsessen kann ganz schnell ein Essen werden, was Ihr Kind überhaupt nicht mehr mag. Süßigkeiten werden immer beliebter und von den Kindern am liebsten zur Hauptmahlzeit ernannt. Dies wirkt sich natürlich auch schlecht auf die Entwicklung der Zähne aus und kann Karies verursachen. Deshalb sollten Sie das Zähneputzen nach dem Essen Ihrem Kind während dieser Phase besonders ans Herz legen.

Bewegung beim Spielen

Kinder lernen am besten spielerisch. Achten Sie beim Spielen mit Ihrem Kind auf Abwechslung. Beispielsweise sind Ballspiele super für die Entwicklung Ihres Kindes und macht zusätzlich auch noch Spaß. Auch Übungen mit einem Laufrad oder ähnlichem helfen bei der Entwicklung der motorischen Fähigkeiten. Schwimmen bereitet vielen Kindern Freude und nach so viel Bewegung fällt auch das Einschlafen am Abend leichter.

Zeigen Sie Ihrem Kind Grenzen

Zeigen Sie Ihrem Kind während der Erziehung immer wieder seine Grenzen, denn Kinder merken sich ganz schnell Dinge und gewöhnen sich daran. Diese dann wieder abzugewöhnen bedarf sehr viel Geduld und Geschrei. Machen Sie nicht den Fehler und verwöhnen sie Ihr Kind zu sehr, denn dies kann Probleme während des weiteren Lebensweges verursachen. Ebenso sollten Sie Ihrem Kind einen festen Tagesablauf beibringen. Ein „NEIN“ sollten Sie klar und deutlich zum Ausdruck bringen.

Lesen Sie mehr in unserem Ratgeber „Eltern“:

Ratgeber Kleinkind
5 (100%) 4 votes

Beliebte Suchbegriffe:

  • kleinkind ratgeber
  • elternratgeber kleinkind 2016
  • ratgeber kleinkind